Mittwoch, 8. März 2017

Uni Offenburg bescheinigt KMU gravierende datenschutzrechtliche Mängel bei Nutzung von Google Analytics

Nur etwa jedes dritte der deutschen KMU nutzt Webanalysetools wie Google Analytics, um mehr über Ihre Webseitenbesucher zu erfahren. Dies besagt eine Studie der Uni Offenburg aus dem Jahr 2016. Gleichzeitig bestehen bei mehr als 56 Prozent der einsetzenden Unternehmen gravierende Datenschutzrechtliche Mängel.

So ist der von Google Analytics standardmäßig zur Verfügung gestellte Implementierungscode mit dem deutschen Datenschutzrecht nicht vereinbar. Seitens der Unternehmen müssen deshalb umgehend Anpassungen vorgenommen werden, nicht zuletzt, um Strafen von bis zu 50.000 Euro zu vermeiden.

Laut Google sind die Unternehmen mit der Standardversion in der Lage komplette IP-Adressen zu speichern. Mit Hilfe zusätzlicher Programme und auf den Clientenrechnern abgelegten Cookies lassen sich im Anschluß komplette Benutzerprofile ohne Wissen der betroffenen Personen erstellen; ein Umstand den der deutsche Datenschutz mit seinem Verbot verhindern will.

Die Nutzter der Analysetools sind deshalb angehalten ihren eingesetzten Code zu überprüfen. Ein nur geringfügiger Eingriff sorgt hier für Rechtssicherheit. Zu suchen ist nach dem Wort "anonymizeIp" im Quelltext der Webseite (rechte Maustaste "Quelltext anzeigen"), auf der bislang Google´s Analysetool eingesetzt wird. Ist es im eingesetzten Google-Code nicht vorhanden, ist Nachbesserung angesagt. Hier die Anleitungen zu entsprechenden Codezeilen von Google Developers und - für versierte, hier die einzufügende Zeile im Universal Analytics-Code:
ga('set', 'anonymizeIp', true);
und im folgenden im klassischen Analytics Code:
_gaq.push(['_gat._anonymizeIp']); 

Den Rest erledigt ein Javascript von Google, das die letzten Zahlen der IP-Adresse dann entfernt bzw. durch eine Null (0) ersetzt.Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen beauftragen Sie Ihren Webdesigner mit der Überprüfung und Änderung. Im Bedarfsfall stehe ich dafür selbstverständlich ebenfalls gerne zur Verfrügung. Bitte rufen Sie mich an unter: 0621-853110.

Quelle: Studie Uni Offenburg "Nutzung Online Marketing bei KMU"

Keine Kommentare:

Kommentar posten