Donnerstag, 29. März 2012

Lernen sich zu präsentieren

Für viele ist das Agieren vor den Augen anderer Menschen eine völlig normale Sache. Auch eine Rede oder Präsentation vor Publikum zu halten, wird von vielen noch als einfach empfunden. Sich kontrolliert  vor einer Kamera auszudrücken,  ist  jedoch für die meisten von uns eine völlig neue Erfahrung - oft eine abschreckende dazu.

Sich selbst vor einer Aufzeichnung zu wissen, in der jeder Fehler mit jedem Abspielen deutlicher als zuvor hervortritt, ja allein, sich selbst in einem Video hernach zu sehen, führt häufig zu einer besonders kritischen Auseinandersetzung mit den eigenen Schwachstellen. Das kann beim Aufnehmen schnell zu einer Tortur werden. Lehrreich ist es allerdings und wer schon einige Zeit damit zugebracht hat, sich selbst zu analysieren und eigene Fehler, z.B. in Haltung und Aussprache auszumerzen, weiß das.

Gut also, wenn man sich seiner Worte und seiner Haltung sicher sein kann. Gut, wenn man schon vorher geübt hat, am besten alleine vor dem Spiegel. Dumm nur, wenn man dabei die Wirkung vergisst, die man auf sein Publikum ausübt. Sehen wir uns einmal eine Präsentation an, die man z.B. in einem Unternehmernetzwerk vor Bekannten und Gästen macht, um sich vorzustellen. Der Proband (ich) macht sich im Vorfeld schnell einige Aufzeichnungen, die er dann in kürzester Zeit  abspult.



Die häufigsten Schwachpunkte einer solchen, eher unerfahrenen, Vorgehensweise sind deutlich zu sehen: zu schnelles Sprechen, mehrmaliges Ablesen und nach unten schauen, Versprecher, grammatikalische Ungereimtheiten, inhaltlich wenig zielführende Darstellung der eigenen Leistungen, nur wenige Gedankenanker, kaum inhaltliches Zeitmanagement und damit verschenkte Resonanz beim Zuhörer. Der erste hört schon weg, wenn ihm die Aufzählung der Leistungen keine für ihn notwendige Reizwörter bieten kann.

Anders im zweiten Beispiel, nach einem längeren Trainig vor der Kamera mit anschließender Analyse und Verbesserung der meisten der festgestellten Schwachpunkte.




Wenn Sie derartige Lerneffekte auch für sich nutzen wollen, kommen Sie doch auf meinen Workshop "Präsentieren Optimieren - in der Gruppe, vor der Kamera". Ich freue mich auf Ihre Anmeldung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten